Wir lieben Diamanten

Erfahren Sie mehr über den König der Edelsteine

Exzellente Qualität

Internationale Top-Zertifikate

Zertifikat ist nicht gleich Zertifikat. Für Ihre Sicherheit führen wir daher ausschliesslich Zertifikate der drei führenden Institute GIA, IGI und HRD. Hierbei handelt es sich um unabhängige, internationale Prüfinstitute, die aufgrund ihrer besonders strengen Massstäbe über einen exzellenten Ruf verfügen.

Im Zertifikat oder der Expertise werden Echtheit und Qualität des Diamanten nach der Prüfung durch mehrere Experten zuverlässig und vertrauenswürdig in Schriftform festgehalten. Es ist eine Art Ausweis des Diamanten.

Die Institute beurteilen nach international abgestimmten und anerkannten Kriterien.

Im Zeichen der Liebe - Hearts & Arrows

Carat – das Gewicht

Clarity – die Reinheit

Cut – der Schliff

Die Schliffformen

  • Brillant

  • Princess

  • Baguette

Farbige Diamanten

Wertentwicklung der Diamanten

Diamanten als Wertanlage

Der Diamant: König der Edelsteine

Er ist selten, er ist beständig in seinem Material, er funkelt in alle Richtungen: Der Diamant, abgeleitet vom griechischen Wort „adamas“ (unbezwingbar). Es ist nicht verwunderlich, dass er als König der Edelsteine gilt. Und als König hat er noch mehr zu bieten: Er reflektiert bis zu 100% des eintreffenden Lichts und besitzt deshalb mit einem Wert von 2,42 den höchsten Brechungsindex unter der Edelsteinen. Zudem macht den Diamanten seine Mohshärte von 10 zu dem härtesten bekannten Mineral der Welt. Diamanten sind rar und sehr schwierig zu gewinnen. Denn sie entstehen in 150 bis 200 Kilometern Tiefe unter grossem Druck bei 1700°C und werden heute aufwändig entweder über oder unter Tage geborgen sowie beim Offshore Mining ausgefiltert. Es eignet sich nur ein Viertel dieser Naturschätze zur Einarbeitung in Ihre Schmuckstücke. Das macht Diamanten zu einem kostbaren Liebesbeweis.

Die 4 C: Determinanten für die Qualität eines Diamanten

Carat (Karat), Clarity (Reinheit), Colour (Farbe), Cut (Schliff) – das sind die sogenannten vier Cs, mit denen die Qualität von Diamanten beurteilt werden. Der Ausdruck Karat ist aufgrund seines Gewichts von 200 Milligramm nach den Samen des Johannisbrotbaums benannt und gibt seit 1875 weltweit das Gewicht eines Diamanten an. Der Preis eines Diamanten richtet sich stark nach seinem Reinheitsgrad.

Je weniger Einschlüsse wie beispielsweise kristalline Strukturen oder fremde Mineralien ein Diamant besitzt, desto teurer wird er eingestuft. Kann man bei zehnfacher Vergrösserung keine Einschlüsse im Diamanten erkennen, dann wird er als lupenrein bezeichnet und gilt als besonders wertvoll. Zudem bestimmt die Farbe den Preis eines Diamanten. Farblose Diamanten sind besonders in der Schmuckwelt sehr beliebt und teuer. Aber auch die „Fancy Diamonds“ in Farben wie rot, blau, schwarz sind aufgrund ihrer Seltenheit sehr wertvoll. Im Gegensatz zu den ersten drei Komponenten unterliegt der Schliff dem Einfluss der Spezialisten. Die Schliffausführung sowie die Proportionen bestimmen die Brillanz eines Diamanten. Diamanten können mit dem runden Brillantschliff, dem viereckigen Prinzess-Schliff oder dem rechteckigen Baguette-Schliff, als Herz, Oval, Navette oder Tropfen versehen werden.

Internationale Top-Zertifikate bei acredo

Zu jedem Diamanten ab 0,3ct erhalten Sie bei acredo eine internationale Top-Expertise. Für Ihre Sicherheit führen wir ausschliesslich Zertifikate der unabhängigen, internationalen Institute GIA, IGI und HRD. Neben Abmessungen des Diamanten beinhalten diese auch die Kriterien Form, Gewicht, Farbe, Reinheit, Politur, Symmetrie, Proportion und Fluoreszenz. Jeder Diamant ist so einzigartig wie Ihre Liebe und wird deshalb von mehreren Spezialisten anhand verschiedener harter Kriterien beurteilt und eingestuft.